Aktuelle Termine

8.11.

Neues Gewinnspiel auf der Facebook-Seite der Coco-KatzenKrimis

13. und 14.11.

Die Gewinner stehen fest und werden auf der Facebook-Seite der Coco-KatzenKrimis veröffentlicht.

seit dem 23. Juni

gibt es die „Hautnah-Version“ des dritten Coco-KatzenKrimis. Zum Mitlesen, während ich schreibe. Was ich heute schreibe, können Sie morgen zum Frühstück lesen und kommentieren.

Hier können Sie sich gleich dafür anmelden. Klick

 

Was ist das – die Hautnah-Version?

Oft fragen Leser: „Wie funktioniert das denn, wenn du schreibst? Da wäre ich gern Mäuschen, da würde ich gern zuschauen!“ Genau das biete ich Ihnen an.

Sie sind mit dabei, wenn ich an „NAZI-ALLERGIE“, dem dritten Coco-KatzenKrimi arbeite.
Immer das, was ich an einem Tag schreibe, haben Sie am nächsten Morgen auf dem Bildschirm oder in Ihrer E-Mail.
Mit Hintergrund-Informationen. Zum Beispiel, was mich zu einer Szene inspirierte. Wo ich zu kämpfen hatte. Wie ich Ideen sammle und Spannung aufbaue. Wie die Katzen mich inspirieren.

Und Sie können die Möglichkeit nutzen, das, was ich geschrieben habe, zu kommentieren.  Manchmal greife ich Leser-Kommentare auf und verarbeite sie spielerisch im Buch.  Und wenn Sie sich mal Folge 8 anschauen – da ging der Punk ab in den Kommentaren!

Über zwei Monate Spaß für nur 8,99 Euro (incl. 19% MSt.) – also zum Preis von einem Snack mit Getränk. Das fertige ebook im Wert von 5,49 Euro ist da bereits enthalten.

Hier können Sie sich anmelden: Klick
Für alle, die mit Paypal zahlen möchten, die einfachste Möglichkeit, denn Sie sind sofort nach der Anmeldung freigeschaltet.

Wer lieber überweisen möchte, nutzt meinen Katzen-Krimi-Shop.
Hier erhalten Sie 1-2 Arbeitstage nach dem Eingang Ihrer Überweisung Ihren persönlichen Zugangscode.

Sie möchten mit dabei sein, wenn das neue Coco-Buch entsteht?
Super – herzlich willkommen!

 

Worum geht’s im dritten Coco-KatzenKrimi?

Er war einer heißen Story auf der Spur – doch er wird keiner Spur mehr folgen können. Der Journalist Davide Rosenbaum, der sich nur wenige Stunden vorher von seinem Freund, dem Galeristen Stefan, und von Krimi-Katze Coco verabschiedet hat, weil er zu einem Termin mit einem „Überlebenden“ musste, liegt sterbend auf der Straße, und sein letztes Wort ist „Grafenw…“

Doch Frau Grafenwörth-Metzger, die Fahrerin des Todesautos, ist ganz offensichtlich keine Mörderin. Mehrere Zeugen bestätigen unabhängig voneinander, dass es ein Unfall war. Nur Krimi-Katze Coco, eigensinnig und klug, besteht darauf, zu ermitteln. Als Coco & Co., die Samtpfoten-Detektei, so richtig loslegt, bekommen es die mutigen Katzen mit alten und mit neuen Nazis zu tun, erfahren von einem schrecklichen Verbrechen und erleben, wie gut es tut, wenn man Menschen aus anderen Kulturen, Flüchtlinge, mit offenen Armen empfängt. Dass Katzen zusammen feiern – syrische, deutsche, spanische, bulgarische, griechische, afghanische – das ist für sie sowieso klar, denn Katzen lieben keine -ismen, Katzen sind von Haus aus Weltbürger.

Gehen Sie davon aus, dass Sie in den nächsten zwei Monaten manchmal beim Frühstück laut lachen, und dass Sie manchmal kaum in der Lage sind, Ihr Brötchen hinunterzuwürgen.

 

Gibt es schon Leser-Empfehlungen?

Ja, klar! Hier habe ich einige für Sie zusammengestellt:

„Ich hatte Bilder im Kopf ohne Ende!!! Ich freue mich schon auf morgen früh, auf’s Weiterlesen. Und ich finde es ganz, ganz toll, dass ein aktuelles, brisantes Thema, das auch mich sehr bewegt, aufgegriffen wird!“ (Britta Schmidt)

„Sehr spannend. Danke, dass man bei der Entstehung so hautnah dabei sein darf.“ (Sabine Baumann)

„Wieder ganz toll und meine kleine rotsilberne Maine-Coon-Dame Emily als Gastkatze mitten drin.“ (Jörg Rupprecht)

„Das ist ein heißes Eisen, das du da anfasst, aber es ist wichtig, richtig und notwendig.“ (Elfi Freudenthaler-Siebenhaar)

Einige Leser und Leserinnen, die sich auf der Facebook-Seite der Coco-KatzenKrimis austauschen, haben mir Ihre Krimi-Fotos für diese Website zur Verfügung gestellt. Ganz herzlichen Dank!

Übrigens: Blättern Sie doch mal die Seiten dieser Website durch. Haben Sie alle Fotos von Lesern und Leserinnen gefunden? 🙂

Leserin Sibylle Meier (Schweiz)
Leserin Heidi Laarman-Kaldek (Spanien)
Leser Martin Siebenhaar (Österreich)